FAQ – Häufig gestellte Fragen

 

Was ist ein Kletterwald?
Der Kletterwald ist eine Serie von Übungen, sogenannten Elementen, die in einem lebenden Baumbestand in verschiedenen Höhen montiert sind. Diese Bäume sind mit Seilen und Balken verbunden, auf denen man von Baum zu Baum gelangt – die sogenannten Parcours. Der Kletterwald gleicht einem Parcours bestehend aus Tauen, Baumstämmen, Seilen und Spielen und Aktivitäten, der allen Altersstufen eine physische und psychische Herausforderung bietet. An den Bäumen sind Plattformen montiert, die es den Teilnehmern ermöglicht, sich sicher von einer Übung in die nächste umzuhängen. Der Kletterwald ermöglicht den Teilnehmern, die Kommunikationsfähigkeit untereinander zu verbessern und ihr Selbstvertrauen zu steigern. Weiterhin geht es hierbei unter anderem darum, Grenzerfahrungen zu sammeln und Ängste (im wesentlichen die Akrophobie) zu überwinden.

Der Kletterwald Koala bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, neue Erfahrungen in Körperwahrnehmung /-beherrschung zu machen. Noch nie zuvor gab es die Chance, seine persönliche Risikobereitschaft auf so unterschiedliche Art und Weise zu testen. Informelle Kontakte unter Kollegen gestalten sich spielerisch und der Vereinsausflug mit Selbsterfahrung und Gruppendynamik erhält den Schuß Adrenalin, der ihn unvergeßlich macht. Jeder kommt auf seine Kosten und darüber hinaus womöglich an einen Wendepunkt seines Lebens. 

Ist der Kletterwald bei Regen und Sturm geöffnet?
Prinzipiell haben wir auch bei schlechtem Wetter geöffnet – ausgerüstet mit Regenjacken lässt es sich gut geschützt unter den Bäumen auch dann problemlos klettern. Bei Sturmwarnungen und Gewitter müssen wir den Kletterwald schließen (auch kurzfristig).
Wenn Ihr euch unsicher seid, ob wir geöffnet haben, dann ruft einfach an!

Was muss ich mitbringen?
Zum Besuch im Kletterwald Koala musst du nichts mitbringen, außer Freude, Spaß und den Willen am Klettern, Hangeln und Balancieren. Angemessene bequeme Kleidung wie z.B. Jeans und festes Schuhwerk sowie event. wetterfeste Kleidung wird empfohlen.
Die nötige Ausrüstung für die Teilnahme bekommt ihr gestellt und beinhaltet folgendes:
Sicherheitsgurt, Helm (Helmpflicht besteht nur für Kinder. Erwachsene können frei entscheiden) und evtl. Handschuhe (Da Handschuhe in unseren Kletterwäldern keine Pflicht sind gibt es die Möglichkeit diese zu leihen (normale Bauhandschuhe nicht in allen Größen vorhanden), ihr könnt euch gute griffige Handschuhe bei uns vor Ort kaufen und mit nach hause nehmen (in verschiedenen Größen erhältlich) oder ihr bringt eure eigenen Handschuhe mit (egal ob Arbeits-, Fahrrad-, Stoff oder Lederhandschuhe). Es ist nicht erlaubt mit eigener Ausrüstung zu klettern. Wir empfehlen euch Wertgegenstände wie z.B. Handy, Schmuck und Schlüssel am besten gar nicht erst in den Kletterwald zu bringen.

Gibt es Parkmöglichkeiten?
Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Wenn ihr genaueres wissen woll dann ruft in den jeweiligen Kletterwald Koala an.

Dürfen Kinder in die Parcours vom Kletterwald Koala?
Kinder können bei uns ab einer mind. Körpergröße von 1,05m (in Begleitung eines Erwachsenen) in Münchenbernsdorf und Pößneck klettern. Im Kletterwald in Naumburg beträgt die mind Körpergröße 1,20m. Ab 14 Jahren dürfen die Jugendlichen alleine durch den Parcours klettern. Allerdings benötigen Minderjährige eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Eine Vorlage dafür bekommt ihr hier auf der Homepage unter dem Punkt „Downloads“ oder direkt bei uns im Kletterwald.

Wie lange dauert der Besuch im Kletterwald?
Für den Besuch im Kletterwald sollten ihr genügend Zeit einrechnen. Die Kletterzeit beträgt 2- 2,5 Stunden. Worauf wir hauptsächlich zu Stoßzeiten darauf achten das diese eingehalten wird. Dazu kommt noch die Zeit zum Ankleiden und für die Einweisung. Die Dauer allgemein hängt von eurer Kondition und dem Betrieb im Kletterwald ab.

Ist ein Sicherheitstrainer mit anwesend?
Ihr erhaltet von unseren speziell ausgebildeten Sicherheitstrainern, nach eurer Ankunft, eine ausführliche Einweisung. Danach seid ihr in der Lage selbständig durch die Parcours mit der Ausrüstung (Klettergurt, Sicherungshaken, evtl. Helm) zu gehen. Während der Tour stehen euch unsere Sicherheitstrainer mit Rat und Tat zur Seite und haben euch im Auge, um helfend eingreifen zu können. Allerdings klettern unsere Sicherheitstrainer nicht mit in den Parcours. Da die Trainer nicht bei jedem Sicherungsvorgang dabei sein können, ist ein verantwortungsbewusstes Handeln sehr wichtig. Auf Wunsch kann für 18€ in der Stunde dein persönlicher Betreuer gebucht werden. Weitere Informationen erhaltet ihr telefonisch oder per Mail.

Ist eine Reservierung oder Anmeldung notwendig?
Wenn ihr uns während der Öffnungszeiten alleine oder als Kleingruppe den Kletterwald besuchen möchten, ist es im Normalfall nicht nötig, sich bei uns vorher anzumelden. Reservierungen sind auf jeden Fall ab einer Gruppengröße von 10 Personen notwendig. Daher setzt euch bitte mit uns in Verbindung egal ob persönlich, telefonisch oder per Mail. An schönen Tagen kann es unter umständen trotzdem zu Wartezeiten kommen. Daher empfiehlt es sich einen kurzen Anruf zu tätigen um die aktuelle Lage zu erkunden und Informationen zur Besucherauslastung einzuholen.

Wie kann ich bezahlen?
Ihr könnt an unserer Kasse nur BAR bezahlen.
Firmen, Gruppen und Vereine stellen wir auch gerne eine Rechnung aus.

Sind Hunde in der Anlage erlaubt?
Ja, sie sind allerdings ausnahmslos an der Leine zu führen.
HINWEIS: Unsere Kletterwälder sind keine Hundeklos.



WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien